Webinar-Reihe  /  18. März 2021, 09:00 - 12:30 Uhr

Agilität und Kundenorientierung

Die Veränderungsfähigkeit steigern, die Innovationspotenziale ausschöpfen

Wer sich der Digitalisierung nur von der technologischen Seite nähert, vergisst dabei oft die Menschen, welche die Transformation schlussendlich stemmen. In diesem Sinne stellt die Gestaltung von Organisation, Arbeitsprozessen und Führung für Unternehmen eine wesentliche Herausforderung dar. Eine interaktive, virtuelle Workshop-Reihe, die Entwicklungswerkstatt New Normal, die im Business Innovation Engineering Center (BIEC) des Fraunhofer IAO entwickelt wurde, unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) auf dem Weg ins »New Normal«.

Dieses ganzheitliche Lösungskonzept sieht interaktive Tiefenworkshops mit konkreten Hilfestellungen, Tipps und Tricks zu insgesamt sieben Gestaltungsfeldern im Kontext »New Work« vor. Teilnehmende können vorab durch den »New Work Quick Check« herausfinden, in welchem der Gestaltungsfelder Optimierungsbedarf besteht und haben so die Möglichkeit, ihr Lernerlebnis selbst zu gestalten.

Im Online-Workshop zum Gestaltungsfeld »Agilität und Kundenorientierung« lernen die Teilnehmenden,  die eigene Veränderungsfähigkeit zu steigern und so schnell auf verändernde Anforderungen zu reagieren. Kundenorientierung ist dabei ein wesentliches Agilitätsprinzip. Anhand mehrerer Use Cases zeigen wir Ihnen zudem anwendungsnahe Einblicke in agile Organisationsformen und wie auch Ihr Unternehmen agiler werden kann.

 

Inhalte

  • Erfolgsfaktor Veränderungsfähigkeit
    Agilität ist mehr als nur eine Methode, ein Ansatz, mehr als Scrum und Kanban. Um wirklich agil zu sein, als Mensch, als Mitarbeitender oder Führungskraft, als Unternehmen, ist mehr nötig, als nur agile Praktiken umzusetzen. Agilität ist eine Haltung. Man akzeptiert nicht nur den Wandel, man fordert bzw. fördert sogar den Wandel, wenn es sinnvoll erscheint.
  • Agilitätsprinzip Kundenorientierung
    Konsequente Kundenorientierung ist ein wesentliches Agilitätsprinzip und ein Treiber für Agilität und Veränderung. Design Thinking kann dabei helfen, das zu entwickeln, was die Kunden bzw. bestimmte Kundengruppen wirklich wollen. In einer Praxisübung lernen Sie die Grundlagen kennen und umsetzen.
  • Anwendungsbeispiele agiler Organisationsformen
    Agile Unternehmen stellen klassische Organisationsprinzipien auf den Kopf. Transparenz, Selbstorganisation und Selbstverantwortlichkeit - Unten ist das neue Oben: »Wer Unternehmer im Unternehmen will, muss vor allem loslassen können.«
  • Agilität umsetzen - Wie Sie agile Projekte und Initiativen starten und verankern
    Fangen Sie an, im Kleinen wie im Großen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie eigene Projekte starten und erfolgreich umsetzen. Aber auch Agilität benötigt Struktur - eine klare Rollenverteilung ist die halbe Miete in selbstorganisierten Teams.

In diesem sehr praxisnahen Workshop erhalten die Teilnehmenden anhand zahlreicher Anwendungsbeispiele wertvolle Tipps und Tricks, Handlungsempfehlungen für die eigene Arbeit sowie diverse Hilfsmittel, die bei der Umsetzung des Gelernten in der eigenen Praxis unterstützen. 

Die Veranstaltung lebt von der aktiven Mitarbeit der Teilnehmenden. Darum sind nur begrenzt Plätze verfügbar, die primär für KMU mit mindestens 15 Mitarbeitenden vorgesehen sind. Für Soloselbstständige, freiberufliche Mitarbeitende o.Ä. ist diese Entwicklungswerkstatt nicht geeignet. Damit die Teilnehmenden bestmöglich von diesem Programm profitieren können, erhalten Interessierte nach Eingang der Anmeldung eine E-Mail mit weiteren Informationen.