Organisations- und Führungssysteme neu denken

Die digitale Transformation fordert Innovations- und Veränderungsfähigkeit sowohl der Geschäftsführer, der Beschäftigten als auch der Organisation als Ganzes.

  1. Welche Auswirkungen hat die digitale Transformation auf kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) in Baden-Württemberg?
  2. Welchen Unterstützungsbedarf wünschen Sie sich auf dem Weg der digitalen Transformation Ihres Unternehmens?

Mit diesen Fragestellungen beschäftigt sich das Fokusmodul „Organisations-und Führungssysteme“ im Rahmen des BIEC-Projekts.

Die digitale Transformation lässt Agilität, Innovationsstärke und Arbeitgeberattraktivität in Zeiten der digitalen Transformation zu zentralen Gelingerfaktoren von KMU werden. Um erfolgreich agieren zu können und Innovationen voranzutreiben, sind vor allem veränderungsfähige Organisationsstrukturen gefordert. Attraktive Angebote für Mitarbeitende, die vereinbarkeitsorientierte und sinnstiftende Arbeit ermöglichen sind entscheidend, um Mitarbeiter an das eigene Unternehmen zu binden oder die Fachkräfte von morgen zu gewinnen.

Außerdem sind moderne Führungskonzepte und Führungssysteme von großer Bedeutung, um das Führungsverhalten der Führungskräfte auf die neuen Anforderungen anzupassen und um die Mitarbeitenden zu motivieren sich mit neuen digitalen Technologien auseinanderzusetzen.

Um die strukturellen Stärken von KMU in Konkurrenz zu Großunternehmen auszuspielen, müssen KMU hier besonders kreativ und aufgeschlossen sein, um punkten zu können.

Um einen nachhaltigen Erfolg zu gewährleisten, gehört es zu unserer Zielsetzung, in Zusammenarbeit mit und für mittelständische Unternehmen ein Leistungsangebot an passgenauen Führungskonzepten und Arbeits- und Organisationsformen zu entwickeln und diese auch umzusetzen.

© BillionPhotos